Bericht vom Markt

Heute möchte ich euch von meinem Wochenende berichten. Das Wetter hat total super mitgespielt und der Markt war dementsprechend gut besucht. Beide Tage waren sehr stressig, aber unvergesslich schön. Ich hatte durchgehend zu tun und hatte nicht mal Zeit für eine Pause. Das habe ich aber nicht einmal bemerkt, so schnell ging die Zeit rum. Am Samstag war ich total erstaunt, dass es plötzlich schon 17:30 Uhr war. Da um 18:00 der Markt geschlossen wurde, habe ich mir die Pause dann doch noch verkniffen.
Am Sonntag war es ähnlich. Der Kinderbasteltisch wurde durchgehend belagert und es sind unglaublich schöne Sachen entstanden. Zur Auswahl hatte ich ein Lesezeichen, ein Steckblume (auf Holzstielen) oder eine Karte. Überwiegend wurden die Lesezeichen und Blumen gewerkelt. Jedes ganz individuell, mal mit Prinzessin , mal mit den Tieren aus “Zoo Review”, Dinos, Halloweenmuster oder auch herbstlich. Mal geprägt, meist jedoch schlicht und mit unterschiedlichen Techniken gestaltet. Auch die Blumen waren alle individuell in vielen unterschiedlichen Farben, mal mit Glitzer, mal mit Perle oder einfach nur so.
Karten wurden relativ wenig gefertigt, aber die wenigen, die gemacht wurden, waren echt der Knaller. Hier war dann auch immer ein konkreter Anlass vorhanden, wie z.B. der  90. Geburtstag der Uroma oder der besten Freundin.
Total erstaunlich fand ich die Geduld der Kinder. Da meine Freundin ja krank geworden war, stand ich da plötzlich alleine. Am Sonntag hat mir meine Freundin Christiane für 3 Stunden geholfen. Danke nochmal Christiane, Du warst meine Rettung. Die meiste Zeit war ich jedoch alleine und die Kinder standen zeitweise Schlange. Es war Wahnsinn, wie geduldig die Kinder waren. Sie waren so begeistert, den anderen Kindern beim Werkeln zuzuschauen, dass sie ganz vergaßen zu meckern. Ein Riesenkompliment aber auch an die geduldigen Eltern.
Leider war ich so mit dem Kinderbasteln beschäftigt, dass ich kaum Zeit hatte mich mit den anderen Kunden zu unterhalten, die Fragen zu den fertigen Projekten (Verpackungen, Deko, Karten etc.) hatten. Das fand ich sehr schade. Auch wenn alle Kunden dafür Verständnis hatten und sehr freundlich reagiert haben. Aber auch hier gesellten sich häufiger interessierte Kunden und bestaunten einfach nur die Werke der Kinder und hörten sich die erklärten Techniken an.
Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Wochenende, würde beim nächsten Mal jedoch einiges anders / besser machen. Beim Kinderbasteln wären auch locker 2 Personen durchgehend beschäftigt. So dass ich das nächste Mal versuche mit mindestens 3 Personen zu planen und einen Ersatz in der Hinterhand (für Krankheitsfälle).
Übrigens steht der neue Termin schon: Am zweiten Adventswochenende (7. – 9.12) werde ich wieder im Gastlichen Dorf zu finden sein.

Gerne würde ich euch Fotos von den tollen Werken zeigen, aber ich habe total vergessen, Fotos zu machen.

In den nächsten Tagen zeige ich euch dann die Werke, die ich für den Markt gefertigt habe. Ich hoffe ich schaffe es zeitlich, denn die Swaps für die Convention müssen auch noch gemacht werden. Ich freu mich schon total.

Bis dahin

Nicole

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.