So still hier

Wie ihr sicherlich gemerkt habt, ist es hier verdammt ruhig. Auch vorher war es schon ruhiger geworden und wer es ein wenig verfolgt hat, weiß, daß ich schon seit mittlerweile 1,5 Jahren mit starken Schmerzen lebe, dessen Ursache einfach nicht wirklich gefunden wurde. Diese Schmerzen wurden immer schlimmer und haben mich quasi täglich immer mehr eingeschränkt. Ich konnte weder lange Sitzen oder Stehen, noch konnte ich mich schnell oder plötzlich bewegen. Dies führte auch dazu, daß ich mittlerweile seit dem 1. Juni nicht mehr arbeiten konnte, geschweige denn meiner Berufung als Demo nachgehen konnte.

Auch wenn ich nicht ganz unkreativ war und mich meine  Kreativität im wahrsten Sinne des Wortes  vor dem Durchdrehen gerettet hat, so hatte ich weder die Zeit, noch die Kraft hier den Blog regelmäßig zu füttern. Bitte seht es mir nach.

Wer mal über einen sehr langen Zeitraum starke Schmerzen hatte, weiß wovon ich rede. Man bzw. ich wurde richtig Schmerzmürbe, was auch teilweise depressiv machte. Vorallem nichts dagegen machen zu können, kann einen zerreißen. Ich bin von Arzt zu Arzt gerannt, alle möglichen Untersuchungen über mich ergehen lassen und ständig Krankengymnastik und alle möglichen Anwendungen gemacht, alles ohne Ergebnis. Ich habe es zuletzt kaum bis gar nicht geschafft, den normalen Alltag zu stemmen.

Nach einer Wahnsinns-Ärzte Odisee, mehreren Krankenhausaufenthalten, diversen Verdachts-Diagnosen, sowie einigen Operrationen, wurde Ende August endlich scheinbar die richtige Ursache gefunden. Ich habe durch den Kaiserschnitt starke Narbenverwachsungen gehabt. Diese haben sich über die gesamte Bauchdecke bis unter den Rippenbogen gezogen. Diese wurden dann in Münster endlich gefunden und gelöst. Nach der Operation Ende August bin ich dann Mitte September für 5 Wochen in eine Anschlussheilbehandlung in die Röpersbergklinik nach Ratzeburg gekommen. Leider haben sich durch die lange Zeit der Diagnosefindung die Muskeln des Halteappatates (ISG, Beckenboden, Hüfte usw. ) dauerhaft verkrampft. Ihr macht euch kein Bild davon, welche Schmerzen das sind.

Aktuell habe ich zwar keinen Dauerhaften Schmerz, was schon sehr gut ist, aber ich kann noch nicht voll belasten. Ich muss sehr darauf achten, daß ich meine Körperhaltung mehrfach am Tag wechsel und z. B. nicht mehrere Stunden nur sitze

Soviel zu meiner gesundheitlichen Situation. Ab nächste Woche fange ich auch endlich wieder an, für ein paar Stunden zu arbeiten. Doch wie ich schon geschrieben habe, ich war trotzdem auch kreativ. So habe ich z. B. schon im Februar, als ich das erste Mal in der Reha war mich für mehrere Stempel- und auch Kartenfalttechnikbücher angemeldet. Diese habe ich nun nach und nach fertiggestellt und auch teilweise schon zurückerhalten. Einen Teil habe ich euch ja z.B. auch schon mit dem Punch-Art-Buch gezeigt.

Doch auch in Ratzeburg habe ich soo tolle Mädels kennengelernt, mit denen ich nicht nur richtig viel Spaß hatte, sondern auch kreativ war.

Nachdem ich jetzt nach und nach alles Liegengebliebene aufhole, werde ich mich auch in Zukunft wieder bemühen hier wieder regelmäßig was einzustellen. Zu zeigen habe ich noch einiges. Denn wie schon erwähnt, ohne die Kreativität wäre ich teilweise durchgedreht. Es hat mich teilweise aufgebaut, abgelenkt und einfach auch mal nur beschäftigt, damit ich nicht zu depressiv wurde. Ich kann jedem nur wünschen, daß er soo einen Ruhepol finden kann, wenn es mal nicht so rund läuft. Mir hat es jedenfalls richtig geholfen.

In den nächsten Tagen werde ich hoffentlich so nach und nach die Blogbeiträge schreiben und veröffentlichen.

Bis dahin wünsche ich euch noch eine tolle Woche.

GGLG

Nicole

2 Kommentare

  1. wir beide hatten ja schon geschrieben…… ich kann dir soooooo nachempfinden, weiss genau wovon du sprichst und hoffe die Op und nachbehandlung hilft dir… die Möglichkeit ergibt sich für mich nicht und freue mich deshalb arg für dich….!!!! Drück dich Nicole!

    LG Stephie

  2. Hallo Stephie, ja, kann mich noch sehr gut erinnern . Schade dass dir immer noch nicht geholfen werden konnte. Würde es dir echt wünschen, aber gib nicht auf. Ich weiß- leichter gesagt als getan. Danke für deinen lieben Kommentar. Drück dich auch ganz fest. LG Nicole

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.